Sanierung Deponie Callenberg

Vorhaben
Sanierung Deponie Callenberg
Oberflächenabdichtung
Auftraggeber
Zweckverband Abfallwirtschaft Südwestsachsen
Planungsumfang
LPH 1 - 9, ÖBÜ
Planungszeitraum
2002/2004
Bauausführung
2005
Planungshonorar
80 TEUR (netto)
Investkosten
1.350 TEUR (netto)
Vorhabensspezifikation / Besonderheiten
Haus- und Siedlungsmülldeponie in ehemaligem Nickeltagebau, Deponie nach TA Siedlungsabfall
35.000 m²
Oberflächenabdichtung nach TASie DK II mit folgendem Regelaufbau
0,20 m
Oberboden
1,30 m
Rekuschicht
0,20 m
Gasverteilerschicht
10,0 mm
Dränagematte, BAM-Eignungstest
2,5 mm
Kunststoffdichtungsbahn, BAM-zugelassen, strukturiert
0,20 m
bindige Schutzschicht
0,30 m
nichtbindige Gasdränschicht